OLYMPUS DIGITAL CAMERA

____

Die VIENNAFAIR The New Contemporary öffnet heute am Abend ihre Türen und lädt damit zur ihrer neunten Ausgabe ein. Wir waren für euch vor Ort und haben bereits erste Eindrücke von dieser internationalen Messe mit ihren 127 ausstellenden Galerien gesammelt…

 ____

HADA CONTEMPORARY | LONDON

Die Galerie HADA Contemporary aus London überzeugt mit zwei koreanischen Künstlern, die ein Spiel mit Illusionen und Perspektiven erzeugen.

____

PARK SEUNGMO | YU HYEON JEONG | aluminum wire, fiberglass, life casting | 92.5 x 49 x 35cm | 2011. Foto: Sabrina Möller

PARK SEUNGMO
YU HYEON JEONG | aluminum wire, fiberglass, life casting | 92.5 x 49 x 35cm | 2011.
Foto: Sabrina Möller

PARK SEUNGMO  Maya 9304 | stainless steel wire mesh | 119 x 172 x 12cm | 2013 Foto: Sabrina Möller

PARK SEUNGMO
Maya 9304 | stainless steel wire mesh | 119 x 172 x 12cm | 2013
Foto: Sabrina Möller

PARK SEUNGMO  Maya 9304 | stainless steel wire mesh | 119 x 172 x 12cm | 2013 Foto: Sabrina Möller

PARK SEUNGMO
Maya 9304 | stainless steel wire mesh | 119 x 172 x 12cm | 2013
Foto: Sabrina Möller

____

Aus Aluminiumdraht hat Park Seungmo eine Frau geschaffen, die ihren Oberkörper auf ihre niedergeknieten Beine legt und den Kopf tief senkt – eine Position, in der sie sich möglichst klein macht. Die zweite Arbeit mit dem Titel Maya wurde aus verschiedenen Schichten Edelstahlgewebe hergestellt – durch das Herausschneiden einzelner Flächen entsteht aus diesen vielen Schichten ein Werk, das einem Gemälde ähnelt. Erst beim genaueren Hinsehen und den Wechsel des Betrachterstandpunktes wird diese Struktur der Materialität deutlich und das Werk verändert sich stetig.

Mit der Bewegung des Betrachters arbeitet auch Hong Sungchul. Elastische Bänder wurden bedruckt mit einem Motiv sich greifender Hände. Durch den Wandel der Perspektive ändert sich die Präsenz und Stärke der einzelnen Hände, sodass mehrere Bilder aus einem Objekt entstehen.

____

HONG SUNGCHUL String_hands_0246 | print on elastic strings in a steel frame | 120 x 200 x 15cm | 2011 Foto: Sabrina Möller

HONG SUNGCHUL
String_hands_0246 | print on elastic strings in a steel frame | 120 x 200 x 15cm | 2011
Foto: Sabrina Möller

____

STEVE TURNER CONTEMPORARY | LOS ANGELES

Eine Künstlerin aus Voralberg wird von einem Galeristen aus Los Angeles präsentiert –bei einer Messe in Wien. Was zunächst überraschend klingt, lässt sich schnell auflösen, wenn man die Arbeiten von Maria Anwander genauer betrachtet. Die wohl zentralsten Arbeitsmittel für ihre Werke sind: ein Radiergummi und ein Magazin. Anwander hat aus dem Magazin FlashArt sämtliche enthaltenen, abgedruckten Fotos säuberlich ausradiert – bis eine fast rein weiße Fläche zurückbleibt. Die Druckfarbe verbindet sich mit den Überresten des Radiergummis und wird säuberlich pro Seite in einem transparenten Säckchen aufbewahrt. Das Ergebnis wird an die Wand gehängt: die kleinen Säckchen unterscheiden nicht nur in der Menge des Radiergummis, sondern vor allem auch in ihrer Farbgebung.

____

Steve Turner Contemporary aus Los Angeles, Einblick in den Stand auf der VIENNAFAIR 2013 mit Werken von Maria Anwander  Foto: Sabrina Möller

Steve Turner Contemporary aus Los Angeles, Einblick in den Stand auf der VIENNAFAIR 2013 mit Werken von Maria Anwander
Foto: Sabrina Möller

Maria Anwander Erased Pictures from Flash Art no. 259, 2008. Flash Art magazine, erasure residue, 127 plastic bags, Dimensions variable Foto: Sabrina Möller

Maria Anwander
Erased Pictures from Flash Art no. 259, 2008. Flash Art magazine, erasure residue, 127 plastic bags, Dimensions variable
Foto: Sabrina Möller

Maria Anwander Erased Pictures from Flash Art no. 259, 2008. Flash Art magazine, erasure residue, 127 plastic bags, Dimensions variable Foto: Sabrina Möller

Maria Anwander
Erased Pictures from Flash Art no. 259, 2008. Flash Art magazine, erasure residue, 127 plastic bags, Dimensions variable
Foto: Sabrina Möller

____

CHRISTIAN EHRENTRAUT | BERLIN

Wer den absoluten Farb-Flash auf der VIENNAFAIR sucht, der wird bei Christian Ehrentraut fündig! In der diesmal doch recht farblosen, schwarz-weißen Welt der VIENNAFAIR setzt sich sein Stand besonders ab und fällt bereits von Weitem ins Auge. Ehrentraut präsentiert eine Einzelausstellung von Christoph Ruckhäberle – damit gehört er zu den wenigen Galerien, die sich auf einen Künstler fokussieren statt die breite Palette der Galerie zu zeigen. Ungerahmt präsentiert und direkt an der Wand bekommen die Arbeiten von Ruckhäberle einen fast schon Teppichartigen Charakter, der wesentlich durch die sich wiederholenden, fast schon ornamentalen Muster unterstrichen wird. Die neuesten Arbeiten sind nicht rein strukturell, sondern zeigen figurative Momente – so etwa Der Neue Typ.

____

Ausstellungsansicht VIENNAFAIR: Christoph Ruckhäberle, Galerie Christian Ehrentraut - Berlin. Foto: Sabrina Möller

Ausstellungsansicht VIENNAFAIR: Christoph Ruckhäberle, Galerie Christian Ehrentraut – Berlin.
Foto: Sabrina Möller

Christoph Ruckhäberle, Der neue Typ, Ausstellungansicht: VIENNAFAIR, Galerie Christian Ehrentraut - Berlin. Foto: Sabrina Möller

Christoph Ruckhäberle, Der neue Typ, Ausstellungansicht: VIENNAFAIR, Galerie Christian Ehrentraut – Berlin.
Foto: Sabrina Möller

 ____

WIENER GALERIEN

Auch die Galerienszene aus Wien ist natürlich prominent vertreten!

 ____

Bernardi Roig Frost, 2006, polyester reisn and luminous lettering, 181x140x54 cm Foto: Sabrina Möller

Bernardi Roig
Frost, 2006, polyester reisn and luminous lettering, 181x140x54 cm
Foto: Sabrina Möller

____

MARIO MAURONER CONTEMPORARY ART VIENNA zeigt neben den Arbeiten von Alfred Haberpointer die skulpturalen Arbeiten von Lois Renner, die vor allem durch ihre intensive Mimik mit starken Gesichtsausdrücken und dem Licht als zusätzlicher Komponente auf sich aufmerksam machen.

 ____

Ausstellungsansicht Stand Ernst Hilger, VIENNAFAIR 2013. Foto: Sabrina Möller

Ausstellungsansicht Stand Ernst Hilger, VIENNAFAIR 2013.
Foto: Sabrina Möller

____

Der Galerist ERNST HILGER lehnt sich mit seiner Präsentation an seine STREET-ARTSHOW an und zeigt Street Art Künstler wie Shepart Fairey und Stinkfisch. Er ergänzt seinen Stand allerdings auch um klassische zeitgenössische österreichische Positionen wie etwa Gunter Damisch.

 // SABRINA MÖLLER

____

____