7 RB-3

INTERVIEW MIT BARBARA PRETTERHOFER

Mit dem Vienna Gallery Weekend laden in diesem Jahr  21 Wiener Galerien bereits zum 6. Mai zu einem Wochenendbesuch ein (29. – 31. Mai 2015). Galeristin Barbara Pretterhofer – Direktorin von Unttld Contemporary – im Kurzinterview über die Kunststadt Wien und das bevorstehende Gallery Weekend …

//

Was ist gegenwärtig charakteristisch für die Wiener Kunstszene? Wodurch unterscheidet sich die Kunstszene in Wien von anderen Kunstmetropolen? 

Wien hat sich als pulsierende Stadt der Kunst etabliert. Neben dem kulturhistorischen Erbe tummelt sich eine junge und kreative Kunstszene aus aller Welt in Wien.

Welche Kriterien haben Sie für eine Ausstellung formuliert, die im Rahmen des Gallery Weekends präsent sein wird? 

Die Kriterien der Ausstellung sind schlicht und einfach: jung, spannend, gut und auch in Wien noch nie gezeigt.

Für welche Ausstellung haben Sie sich im Rahmen des Gallery Weekends entschieden? 

Für eine junge französische Künstlerin – Roxane Borujerdi. Gezeigt werden neben Zeichnungen auch speziell für den Galerieraum gestaltete Installationen.

Was würden Sie als die Qualitäten des Gallery Weekends aus Sicht der Galerie bezeichnen? 

Die Qualität des Weekends sichert, dass sich zu der Zeit – auch wegen der Kooperation mit den Wiener Festwochen – viele Sammler, Kuratoren und Interessenten aus aller Welt einfinden.

Berlin kann man wohl als paradigmatisch für die Idee eines Gallery Weekends bezeichnen. Worin liegen die Ursachen, dass Wien bei weitem nicht an die Popularität des Berlin Gallery Weekends anknüpfen kann? Gibt es ganz unabhängig von der Größe der Stadt sowie der Anzahl der Galerien interne Strukturen – wie die Vernetzung und die Diskursbereitschaft der Galerien untereinander – die als Ursache in Frage kommen?

Berlin hat einfach ein größeres Einzugsgebiet und gilt noch immer als hipper als Wien. Qualitativ gibt es aber keinen Unterschied. Die Diskursbereitschaft in Wien ist aber definitiv gegeben.

Wie könnte man Wien international noch besser positionieren? 

Gute Frage! Ich denke durch noch bessere Ausstellungen in den Galerien oder auch in den Institutionen. Wobei das jetzt nicht heißt, dass das Niveau nicht sowieso sehr hoch ist!

Mit Destination Wien Extended hat die Kunsthalle Wien bewusst versucht, Dialoge zwischen Institutionen, Galerien, Offspaces und Vereine zu eröffnen. Dialoge, die auch im Rahmen des Gallery Weekends als Panels fortgeführt werden. Wie beurteilen Sie diese Initiative der Kunsthalle Wien? 

Gut, wichtig und richtig. Es können alle davon profitieren: die Künstler, Galeristen, Institutionen und auch die Besucher.

Vielen Dank! 

//

//

VIENNA GALLERY WEEKEND 2015

Datum: 29/05 – 31/05/2015

//

Roxane Borujerdi | Ein Tiger in meinem Garten

unttld contemporary

Eröffnung: 28/05/2015  von 18 – 21 Uhr

Ausstellungsdauer: 28/05 – 22/08/2015

Mehr unter: www.unttld-contemporary.com