INTERVIEW MIT BENJAMIN BRONNI

_ Der deutsche Künstler Benjamin Bronni versteht sich nicht als Enfant Terrible, noch will er unbedingt Kunst produzieren. Daniel Lippitsch sprach mit ihm über die Eigenarten der Kunstwelt, die eigentliche Nutzlosigkeit von Vergleichen und wie man fernab von irgendwelchen Theorien spannende Kunst produzieren kann. | Beschreibe mir bitte deinen Einstieg […] Read more

INTERVIEW MIT DR. WIEHAGER – LEITERIN DAIMLER ART COLLECTION

___ Daniel Lippitsch im Interview mit Dr. Renate Wiehager, Leiterin der Daimler Art Collection… ______ Welche Ziele und Leitlinien verfolgt die Daimler Sammlung? Ich würde unterscheiden zwischen inhaltlichen und kuratorischen Zielen sowie kommunikativen und bildungsbezogenen Zielen der Sammlung. Inhaltlich und kuratorisch versuchen wir, der Sammlung eine klare, erkennbare kunsthistorische Ausrichtung […] Read more

FUNDSTÜCKE EINER KOMMERZIALISIERUNG

  1982 gründete Klaus Braun seine Galerie über den Dächern Stuttgarts und blieb seinen Künstlern treu. Heute zeigt er eine Verbindung von beinahe Vergangenem in einer Art Neuauffassung – Arthur Aeschbacher begegnet Cheryl Wassenaar. Diese unscheinbare Verwandtschaft spannt ihren Bogen über die französischen Plakatabreißer bis zur zeitgenössischen Bearbeitung von Reklame […] Read more

PROGRESSION MITTELS REGRESSION

___ Die Stuttgarter Galerie Parrotta Contemporary verführt momentan mit einer facettenreichen Doppelausstellung, die einem die künstlerische Verwandtschaft von sich unbekannt geblieben Künstlern veranschaulicht und deren gemeinsame Konfrontation mit dem Modernen unserer Zeit beleuchtet. Daniel Lippitsch über eine Ausstellung geprägt von konstruktiven Formen, transformativen Entwicklungen und klaren Bezügen. Es ist sehr […] Read more