INTERVIEW MIT BENJAMIN BRONNI

_ Der deutsche Künstler Benjamin Bronni versteht sich nicht als Enfant Terrible, noch will er unbedingt Kunst produzieren. Daniel Lippitsch sprach mit ihm über die Eigenarten der Kunstwelt, die eigentliche Nutzlosigkeit von Vergleichen und wie man fernab von irgendwelchen Theorien spannende Kunst produzieren kann. | Beschreibe mir bitte deinen Einstieg […] Read more

SÉBASTIEN DE GANAY – over again forever

___ Wenn die äußere Erscheinung des Minimalismus in den Arbeiten von Sébastian de Ganay auf seine relationale Ästhetik trifft, generiert er Räume, in denen uns ironische Kommentare in Form eines puristischen Materialfetischs vorgeführt werden. Ein ‚relationaler Minimalismus‘, der ambivalent anmutende Situationen hervorruft, den Betrachter die Topographie des Sehens erforschen lässt […] Read more

PROGRESSION MITTELS REGRESSION

___ Die Stuttgarter Galerie Parrotta Contemporary verführt momentan mit einer facettenreichen Doppelausstellung, die einem die künstlerische Verwandtschaft von sich unbekannt geblieben Künstlern veranschaulicht und deren gemeinsame Konfrontation mit dem Modernen unserer Zeit beleuchtet. Daniel Lippitsch über eine Ausstellung geprägt von konstruktiven Formen, transformativen Entwicklungen und klaren Bezügen. Es ist sehr […] Read more